Kürzung

Durch die Kürzung entsteht kein neues Wort. Es wird keine neue Bedeutung definiert, sondern eine kürzere Variante („lexikalische Variation“, BELLMANN in FLEISCHER / BARZ 1995, 52) eines Wortes oder einer Wortgruppe. Daher gehört die Kürzung nicht direkt zur Wortbildung, sondern zu Techniken des Worterwerbs. Dazu einige Beispiele:

  • Zentralomnibusbahnhof / Zentraler Omnibusbahnhof > ZOB
  • Hauptbahnhof > Hbf.
  • Omnibus > Bus.

Die Produkte der Kürzung – ob Abkürzungen oder Kurzwörter – können Bestandteile von anderen Wörtern sein: ZOB-Reisebüro, Busreise, Berlin-Hbf.

Einige AutorInnen ordnen die Kürzung in die Wortbildung ein, allerdings mit einer Bemerkung, dass die Kürzung von anderen Wortbildungsarten abzuheben sei (FLEISCHER / BARZ 1995). Die anderen meinen, dass die Kürzung eigentlich doch eine Wortbildung sei, weil das auf diese Weise entstandene Wort einen relativ autonomen Status hat; es passiert sogar, dass Sprechende die Kurzform, nicht mehr aber die Langform kennen (ALTMANN / KEMMERLING, 2005).

Abkürzungen

Abkürzungen bestehen aus:

  • Initialen, dann nennen wir sie Initialwörter: ZOB, www, ICE, VIP, MfG (Mit freundlichen Grüssen);
  • Silben, dann sind es die Silbenwörter: Josta (Johannisbeeren + Stachelbeeren), Stura (Studentenrat), Kita (Kindertagesstätte – eine ähnliche Einrichtung wie Kindergarten);
  • Kombinationen von Silben, Buchstaben, Buchstabengruppen: Azubi (Auszubildende = Menschen, die Weiterbildungskurse machen), Hbf., PEKiP (Prager Eltern-Kinder-Programm – s. Info in der Wikipedia). Foto: JV, Hameln 2009. Ein Caféhaus (Honig, Kaffee, Marmelade und Tee).


Foto: JV, Hameln 2009. Ein Caféhaus (Honig, Kaffee, Marmelade und Tee).

Zur Verwendung von Abkürzungen

Die Abkürzung ist eine nützliche Technik, die Zeit und Platz spart. Deswegen werden stabile Wortgruppen abgekürzt: zum Beispiel, und so weiter, zur Zeit > z.B., usw., z.Z.; solche Abkürzungen sind lexikalisiert, das heisst, sie sind in Abkürzungswörterbüchern zu finden, wie im GWDaF (2008):

Häufig benutzte Abkürzungen (Großwörterbuch Langescheidt, 2008)
AB Anrufbeantworter
Abo Abonnement
ADAC Allgemeiner Deutscher Automobilclub
AIDS Immunschwächekrankheit (Acquired Immune Deficiency Syndrome)
EU Europäische Union
Info(s) Information(en)
KO kaputt, erschöpft (ursprünglich Knockout beim Boxen)
LKW Lastkraftwagen
O-Saft Orangensaft
PC Computer
PKW Personenkraftwagen
Profi Professioneller, Gegenteil von Amateur
Promi Prominenter
SMS kurze Nachricht am Handy (aus dem Englischen: Short Message Service)
TG Tiefgarage
TÜV Technischer Überwachungsverein
Uni Universität
WG Wohngemeinschaft

Manche Abkürzungen kommen in Texten vor, stehen aber nicht im Wörterbuch; wir nennen wir sie usuelle oder textuelle Abkürzungen. Manchmal zeigen Autor/innen von Texten eine richtige Kreativität dabei, z.B. bei Kontaktanzeigen. Da die Abkürzungen bzw. Kurzwörter (s. u.) Platz sparen, werden sie besonders oft in der Werbung, in Kochrezepten, in Anzeigen etc. verwendet:

  • eine Reise mit 3 ÜN im Bio-Gesundheitshotel, in einem DZ mit Du/WC;
  • eine Gesichtsmaske aus 2 TL Apfelessig;
  • einen mittelgr. Mischling, für den ein neues Zuhause gesucht wird;
  • einen massiven handverarbeiteten Stuhl zum Verkaufen um 20 000,- ohne MWS;
  • einen attraktiven Witwer, 59 J., 1,67 m, NR, Kfm vom Beruf, der mittels einer Annonce in der F. A. Z. Liebe, Zärtlichkeit u. Glück sucht, am liebsten in Ffm und Umgebung.

Zu Initialwörtern werden Namen von Parteien gekürzt. Die Anhänger werden mit dem Suffix –ler/in bezeichnet: „Meine Bekannte war immer eine begeisterte SPDlerin.“ Eine Abkürzung oder ein Kurzwort kann als Bestimmungs-oder Grundwort eines Kompositums stehen: UV-Filter, Farb-TV, Eurobank, iPhon, Foto-Album u. v. a.

Die Aussprache der Abkürzungen ist unterschiedlich. Manche werden buchstabiert oder in Silben ausgesprochen (PKW, SMS), andere werden als Wörter ausgesprochen (TÜV, Kita).

Kurzwörter

Anders als Abkürzungen werden Kurzwörter gebildet. Es sind solche Wortbildungsprodukte, bei denen

  • von dem Ausgangswort der Anfang oder, anders genannt, „der Kopf“ verwendet wird: Abi (statt Abitur), Foto(grafie), Mathe(matik), Auto(mobil), Karo(lina), Uni(versität), Krimi (Kriminalfilm, -roman, -geschichte, Kriminelle) – dann heissen sie Kopfwörter;
  • von denen „der Schwanz“ geblieben ist: Matik (aus Mathematik), Schirm (Regenschirm), Cello (Violoncello): dann sind es Schwanzwörter;
  • von denen der Anfang und das Ende ein Wort bildet: Autosport (Automobilsport), Krad (Kraftrad). Auf diese Weise werden vor allem Wortgruppen gekürzt: Endorphin (endogenes Morphin), Pizzafahrerin (Pizza-Ausfahrerin). Solche Wörter können wirdann als Kopfschwanzwörter bezeichnen.

Die Kopf- und Schwanzwörter erscheinen häufig mit dem Suffixi. Besonders beliebt ist das Suffix –i

  • bei Vornamen: Steffi (Stefanie), Wolfi (Wofgang), Tomi (Thomas), Tini (Christine), Kati (Katharina), Trudi (Gertrude), aber auch bei Familiennamen Obi (Obama);
  • bei vielen anderen Kurzwörtern und in der Jugendsprache: Profi (Professor/in), Mutti, Vati, Pulli, Uni, Alki (Alkoholiker), Trabbi (Trabant).

Ötzi ist wohl die älteste Mumie der Welt. Den von 5000 Jahren durch Pfeilschüsse erschossenen Mann hat ein Ehepaar aus Nürnberg im Jahre 1991 in Ötztal (Österreich) gefunden. (Bild aus www.huehueteotl.wordpress.com, Juni 2010)

Aufgabe 1

Versuchen Sie bitte die Abkürzungen im Text über Rostock und die in diesem Kapitel verwendeten Abkürzungen zu entziffern.

Ansichtskarte ohne Datierung, Herst. u. Verlag Schöning & Co. + Gebr. Schmidt.

Aufgabe 2

Bestimmen Sie die Art der Kürzung:

  1. Michael Sergejewitsch Gorbatschow -Gorbi wird er liebevoll im Westen genannt.
  2. Im Prinzip kann man mit Josta machen, was man mit Stachelbeeren oder Johannisbeeren auch machen würde: Marmelade etc.
  3. Oft fragen sich Eltern, ob ihr Baby Bio-Nahrung bekommen soll. Aber ist Bio-Essen wirklich besser?
  4. (Werbung) Einfacher SMS und E-Mail Versand an Freunde Plaudern mit Freunden!
  5. Sie können mir Ihre Arbeiten als Word-Datei auf CD, DVD oder sogar noch auf 3,5”Diskette oder ZIP100-Disk schicken.
  6. Derzeit sind über 470 Millionen Nutzer bei ICQ registriert.
  7. (Werbung) Plasma-TV. HD Ready, 100 Hz Technik, 107 cm sichtbares Bild …
  8. Das Kaufhaus des Westens (KaDeWe) ist ein Warenhaus in Berlin mit einem gehobenen Sortiment und Luxuswaren, das von Adolf Jandorf gegründet und am 27. März 1907 eröffnet wurde.
  9. Meine Ex-Frau ist gerade in Long Island, in meinem Ex-Haus mit meinem Ex-Hund.
  10. Eine liebevolle Lady, 1,66 m / 69 kg, NRin mit natürl. Charme, wartet auf einen Mann aus der A-Liga, NR, zum gegenseitigen Verwöhnen.

Aufgabe 3

Wikipedia erklärt die Bezeichnung von weltbekannten Gummibärchen: sie „leitet sich aus denbeiden ersten Buchstaben seines Vor- und Nachnamens sowie den ersten beiden Buchstabendes Standortes her (Hans Riegel, Bonn).


Repro: www.google.com, April 2010.

Stellen Sie sich nun vor, dass Sie eine Firma gründen und sie nach diesem Wortbildungsmuster benennen würden. Wie klingt die aus Ihrem Vor-, Nachnamen und dem Namen ihres Geburtsortes gebildete Bezeichnung der Firma? Wie würde die Firma Ihres Freunds / Ihrer Freundin heissen? Schreiben Sie beide Namen auf.

Aufgabe 4

Lesen Sie die Kontaktanzeige ohne Kürzung vor:

Ich, 39/186, NR/NT, schlk., mit dkl.-br. Haaren, viels. interess., jedes 2. WE mit Kids, suche eine pass., attr., schlk., ehrl., berufst., lebensl. Frau zw. 30-39 J. Freue mich auf Deine Antw.!

Aufgabe 5

Lesen Sie den Text und schätzen zuerst einmal ein, welche Komposita mit dem Kopfwort Tramlexikalisiert sind. Überprüfen Sie dann Ihre Einschätzung im Wörterbuch.

(dpa) Autounfall legt Tramverkehr lahm. Ein Autounfall im Münchner Univiertel hat den Trambahnverkehr vorübergehend lahmgelegt. Laut Polizei missachtete ein 35-Jähriger eine rote Ampel und stieß auf einer Kreuzung mit einem Fahrzeug zusammen. Sein Wagen drehte sich mehrmals um die eigene Achse. Der Unfall ereignete sich auf den Tramgleisen – diese mussten für eine halbe Stunde gesperrt werden. An den Autos entstand Totalschaden in Höhe von 55 000 Euro. (In Augsburger Allgemeine, 5. 5. 2010.)

Haben Sie noch mehrere Kopfwörter (auch als Bestimmungswörter in Zusammensetzungen) im Text gefunden?

Aufgabe 7

Eine berühmte Schauspielerin heisst Marlene Dietrich (1901-1992). Ursprünglich hatte sie zwei Vornamen: Maria Magdalene; daher wird ihr Name auch [Marlene] ausgesprochen. Wie wurde ihr verkürzter Vorname gebildet?

Repro: www.google.com, 30. 7. 2010.

Aufgabe 8

Abkürzungsverzeichnisse in Wörterbüchern sind für die breite Öffentlichkeit bestimmt. So kommen sie in der Regel der rezeptiven Wortbildungskompetenz entgegen. Deswegen erscheinen auf den Listen nicht nur Abkürzungen, sondern auch Kurzwörter. Schauen Sie sich das oben angeführte Abkürzungsverzeichnis des GWDaF an: wo ist das hier der Fall?